Wir zeigen in unserer Praxis Fotographien von Johannes Remling, die er in und um die Fistula Klinik Addis Abeba / Äthiopien in den letzten Jahren gemacht hat. Auf diesen Fotos sehen Sie Frauen, die durch traumatische Geburtserfahrungen schlimme Unterleibsverletzungen erlitten haben und von Renate Röntgen in der Fistula Klinik operiert worden sind und jetzt dadurch wieder eine Lebensperspektive bekommen haben. Lesen Sie den Text von Johannes Remling zu seinen Fotographien.

Intervallfasten oder intermediäres Fasten ist keine Abnehmdiät, sondern eine sehr gesunde Form sich zu ernähren (und dabei auch ggf. abzunehmen...) Ungesund ist es, regelmässig drei- bis viermal am Tag zu essen (und dann noch zusätzlich zu naschen...) Gesund ist es, mindestens eine Mahlzeit am Tag wegzulassen und dann auch das wunderbare Gefühl zu haben, keinen Hunger zu haben! Lesen Sie zu den Hintergründen diesen Artikel aus SPIEGEL.

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

unsere Praxis ist zu folgenden Zeiten wegen Urlaub oder Fortbildung geschlossen.                     

Montag 25.6. und Dienstag 26.6.2018

Sommerferien 16.7. bis 3.8.

21.9.2018              

29.10. bis 2.11.2018                               

27. bis 28.12.2018

Vertretungsärzte werden immer auf unserer Homepage angegeben.

Das Kindervorsorgeheft ("Gelbe Heft") ist neu gestaltet worden. Es ist sehr viel stärker als das alte Heft auf die Fragen der Eltern zugeschnitten, der ärztliche Dokumentationsteil nimmt nur einen kleinen Teil ein. Bitte nutzen Sie dieses Heft intensiv - lesen Sie vor jeder Untersuchung die Einleitung zur betreffenden Untersuchung und schreiben Sie bitte auch Ihre Fragen hier hinein. Beachten Sie bitte, dass der Inhalt des Heftes der Schweigepflicht unterliegt. Auf der ersten Ausklappseite wird die Teilnahme an den Untersuchungen dokumentiert, diesen Teil dürfen Sie gern z.B. im Kindergarten zeigen. Hier können Sie sich das Heft anschauen.

Neu eingestellt haben wir im Downloadbereich Videos zur Anwendung von Wickeln und Auflagen aus der aktuellen Auflage der "Kindersprechstunde" von Glöckler und Goebel.

Zu verschiedenen Themen finden Sie weiterhin  Merkblätter der Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland GAÄD, z.B. zu Fieber im Kinderalter, Vitamin K Prophylaxe, Umgang mit dem Sonnenlicht/Vitamin D, Mammographiescreening usw.

Nach Benutzername und Passwort fragen Sie per Mail in der Praxis nach.

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir möchten Sie dringend bitten, in den Räumen unserer Praxis Ihre elektronischen Geräte (Handy, Smartphone, Tablets...) nicht zu benutzen. Es ist für alle unfreiwillg Beteiligten zu einer Plage geworden, die wir in unserer Praxis nicht akzeptieren wollen!

Blumen27Als Vertragsärzte behandeln wir  Patienten aller Krankenkassen. Wenn Sie aber eine individuellere ärztliche Versorgung wünschen, als sie von den Standardkrankenkassen bezahlt wird – dann überlegen Sie bitte, ob das Angebot bestimmter Krankenkassen für Sie in Betracht kommt. Die folgenden Krankenkassen bezahlen eine anthroposophische Behandlung, die wir Ihnen in der Praxis anbieten:

BKK Diakonie - hat ihren Sitz in Bielefeld (!)

BKK R + V

BKK Wirtschaft und Finanzen

BKK VBU

Vereinigte BKK 

Diese Krankenkassen bezahlen auch die Künstlerischen Therapien (Heileurythmie, Kunsttherapie, Rhythmische Massage).

Nähere Informationen erhalten Sie auf den Homepages der Krankenkassen (s.o.) und auf diesem Merkblatt unserer Praxis. Allgemein etwas zu den Verträgen der Integrierten Versorgung der Anthroposophischen Medizin und zu den teilnehmenden Krankenkassen finden Sie auf der Homepage des DAMID.

Der ärztliche Notfalldienst in Nordrhein - Westfalen wurde neu geordnet. Der allgemeine ärztliche Notfalldienst ist telefonisch erreichbar am Montag, Dienstag und Donnerstag von 18.00 bis 8.00 Uhr am Folgetag, Mittwoch und Freitag von 13.00 bis 8.00 Uhr am Folgetag, Samstag und Sonntag von 8.00 bis 8.00 Uhr am Folgetag.

Die aktuelle Notfallnummer ist 116 117 und gilt auch bundesweit.

In einer lebensbedrohlichen Notfallsituation wenden Sie sich bitte weiterhin sofort an die Rettungsleitstelle unter 112.